Modul 1

Abenteuer I - Das Erleben beginnt!

1 Tag in der letzten Schulwoche

Schulung der Grundlagen der Teamfähigkeit und Teambildung sowie Reflexion und praktische Anwendung bisher erlernter Verhaltensmodule auf Basis des christlichen Menschenbildes.

Inhalte

  • Patenmodell
  • Tutoren des vorherigen Jahrgangsbetreuen neuen Jahrgang alsEinführung
  • hoher Praxisanteil:
    Zum Beispiel:
    • Spielerische Motivations- und Teambildungsmaßnahmen im Hochseilgarten und im Flying-Fox-Park
    • Gruppenspezifische Wertearbeit
    • Umsetzen von gelernten Inhalten beim gemeinsamen "Kochen".


Ort

  • Outdoor-Campus in Bolsterlang/Allgäu (siehe Karte unten)

Einzelne Lerninhalte

Den Schülerinnen und Schülern wird vermittelt,

  • dass durch das Aufeinander hören, durch eine gleiche Beteiligung und durch Konzentration Optimierungsmöglichkeiten geschaffen werden
  • auf Ratschläge zu hören und sie zu prüfen
  • Urteile anderer zu prüfen und ihnen zu vertrauen
  • Voraus zu planen und Ziele vor Augen zu haben
  • zuerst zu denken, dann zu handeln
  • dass das Wohl anderer von eigenen Entscheidungen und Handlungen abhängt
  • als Einzelgänger Hilfe von anderen anzunehmen und zu erfahren
  • dass einsichtiges Verhalten und Umdenken einen oft voran bringt
  • dass es wichtig ist, Meilensteine zu erreichen und sie an sich zu honorieren
  • den eigenen Mut zu stärken
  • Vorurteile abzubauen
  • Meinungen anzuhören
  • andere ausreden zu lassen
  • Hindernisse und Blockaden auf verschiedenen Ebenen zu erkennen
  • die Erfahrungen anderer zu nützen
  • dass Sorgfalt und Geduld zielführend sind
  • sensibel zu werden für falsche Wege
  • andere zu führen
  • gemeinsam Strategien zu entwickeln
  • Kompromisse einzugehen
  • die Bereitschaft, sich auf Neues einzulassen
  • jeden miteinzubeziehen
  • Konkurrenzdenken abzubauen
  • jeden seinen Beitrag einbringen zu lassen
  • Ziele vor Augen zu haben
  • usw.

Schülerstimmen

"Dieses Modul hat mir sehr geholfen zu erkennen, dass das Absprechen und das miteinander Kommunizieren in der Gruppe sehr wichtig ist. Man muss aufeinander eingehen, sich zuhören um einen gemeinsamen Plan oder eine Lösung zu finden. Vertrauen spielt dabei auch eine große Rolle. Man sollte gemeinsam versuchen, den Plan einzuhalten, Rücksicht auf andere zu nehmen und alle mit in das Vorhaben einzuschließen." (Teilnehmerin, 15 Jahre)

"Den Tag fand ich  sehr schön und er hat mir auch sehr viel gebracht, weil ich mich zu etwas überwunden habe, was eine Grenze für mich darstellte. Zudem fand ich, dass dieser Tag sehr gemeinschaftsfördernd war, denn der Zusammenhalt in der Gruppe wurde dadurch gestärkt." (Teilnehmerin, 15 Jahre)

"Das erste YES-Modul war erst mal eine Wahnsinnserfahrung und ein echt toller Tag mit ganz vielen tollen Leuten. Es hat mir gezeigt, dass es wichtig ist, sich erst einmal zu überlegen, was man als nächstes tut, bevor man es tut und, dass Teamwork, Vertrauen und Sicherheit dabei extrem wichtig sind, um seine eigenen Ziele und die der anderen gemeinsam zu erreichen." (Teilnehmerin, 15 Jahre) 

"Wir haben gelernt, dass man als Team miteinander nur dann gut funktioniert, wenn man sich vorher ein Ziel setzt und versucht es gemeinsam zu erreichen, indem wir miteinander kommunizieren, einander zuhören und jeden miteinbeziehen. Jeder aus der Gruppe übernimmt dabei einen Teil Verantwortung. Hat man dann das gemeinsam gesetzte Ziel miteinander erreicht, ist das ein tolles Gefühl." (Schülerin, 15 Jahre)

                                                                                                                                          

 <<< Bewerbungsmodul                                                                                    Modul 2 >>>